MdL Norbert Dünkel (r.) traf sich mit Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg (l.) und Museumsleiterin Ingrid Pflaum (m.) um sich über die Zukunft des Hirtenmuseums auszutauschen. Foto: Büro Dünkel.

„Einmaliges Kulturgut in Deutschland“

MdL Norbert Dünkel zu Besuch im Deutschen Hirtenmuseum in Hersbruck

Im Herzen der Hersbrucker Altstadt findet sich das Deutsche Hirtenmuseum. Einmalig in Deutschland, bietet das Museum spannende Einblicke in einen der ältesten Berufe der Menschheit. Doch die letzten beiden Jahre sind auch an dem Hersbrucker Museum nicht spurlos vorüber gegangen. Hierüber und über die Zukunft der Bildungsstätte hat sich Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel mit Museumsleiterin Ingrid Pflaum und Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg ausgetauscht. Sein Ziel: Die Kulturbranche im Nürnberger Land weiter stärken. 

Hersbruck musste im letzten Jahr einige Steuerausfälle hinnehmen. Der Freistaat überweist der Stadt an der Pegnitz nun zum Ausgleich knapp 450.000 €. Foto: Büro Dünkel

Kommunen im Landkreis erhalten Ausgleich bei der Gewerbesteuer

MdL Norbert Dünkel: „Bayern steht weiter zu seinen Kommunen“

Mehrere Gemeinden im Nürnberger Land erhalten vom Freistaat Bayern zum Ausgleich von Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer 2.586.110 Euro. „Der Freistaat Bayern hält in diesen schwierigen Zeiten Wort und gleicht pauschal etwa die Hälfte der Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer aus. Gerade für unsere Kommunen im Nürnberger Land ist das eine wichtige Unterstützung“, erklärt Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel.

In den vergangenen beiden Jahren blieben bei den Schaustellern corona-bedingt die Kassen leer. Die Hoffnungen ruhen nun auf diesem Jahr. Foto: Pixabay

Schausteller erhalten zusätzliche Unterstützung vom Freistaat

MdL Norbert Dünkel: „Eine wichtige Entscheidung, die auch unseren Marktkaufleuten im Nürnberger Land hilft.“

Voller Hoffnung blicken die Schausteller in der Region auf die anstehenden Sommermonate. Nach der langen Durststrecke aufgrund der Corona-Pandemie möchten die Kommunen im Landkreis dieses Jahr wieder diverse Feste veranstalten. Die Eröffnung des Laufer Fischmarktes ist für die Branche daher ein positives Signal. Ein weiteres kam aus München: Bayern erweitert die Sonderhilfe Weihnachtsmärkte jetzt auch auf Volksfeste freut sich Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel. Er hatte sich lange dafür eingesetzt. Damit werden künftig Marktkaufleute und Schausteller, die vom Verbot der Volksfeste betroffen waren, mit einem fiktiven Unternehmerlohn in Höhe von monatlich 1.500 Euro unterstützt. 

Bei strahlendem Sonnenschein machte der Besuch des Industriemuseums gleich doppelt Freude. (v. l. n. r.): Peter Kraus Mitarbeiter Industriemuseum, Laufs 2. Bürgermeisterin Nina Bezold, MdL Norbert Dünkel und Museumsleiterin Dr. Christian Müller.

Kultur im Nürnberger Land stärken!

MdL Norbert Dünkel zu Besuch im Industriemuseum Lauf – Wie können Kultureinrichtungen besser unterstützt werden?

Die Corona-Pandemie hat die Kulturbranche hart getroffen. Für den heimischen Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel (CSU) steht deshalb die Frage im Fokus, wie Kultureinrichtungen in der Region auch in Zukunft durch den Freistaat unterstützt werden könnten. Mit Laufs 2. Bürgermeisterin Nina Bezold besuchte er deshalb das Industriemuseum, um sich mit Leiterin Dr. Christiane Müller über genau diese Frage auszutauschen.  

Norbert Dünkel (4. v. l.), hier mit den Mitgliedern des AK Innere Sicherheit der CSU-Fraktion, Bayerns neuen Polizeipräsidenten Michael Schwald (vorne r.) und Innenminister Joachim Herrmann (2. v. l.). Foto: CSU-Fraktion

In Bayern leben heißt sicher leben!

Kriminalitätsstatistik 2021 - niedrigste Kriminalitätsbelastung seit 44 Jahren und höchste Aufklärungsquote

Die Sicherheitslage im Freistaat hat sich 2021 weiter erheblich verbessert. Diese stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik 2021 vor den Abgeordneten des Innenausschusses des bayerischen Landtags klar. Für den Innenpolitiker Norbert Dünkel (CSU) aus dem Nürnberger Land steht fest: „Bayern ist und bleibt in Deutschland im Bereich der Inneren Sicherheit Spitzenreiter!“ 

Geburtstagjubilar Kurt Eckstein, Abgeordneter „außer Dienst“ im Kreise seiner früheren politischen Weggefährten (v. li.): Thomas Ritter, Norbert Dünkel, Marlene Mortler und der stellvertretende Landrat Helmut Brückner. Foto: N. Dünkel

Alles Gute und viel Gesundheit!

75. Geburtstag von Kurt Eckstein

MdL Norbert Dünkel gratulierte zusammen mit MdEP Marlene Mortler, Thomas Ritter und Helmut Brückner ehemaligen Landtagsabgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden.  

Schulleiter Roland Dannich (m.), MdL Norbert Dünkel (l.) und Bürgermeister Michael Schmidt (r.) bei herrlichem Wetter vor der Grundschule Winkelhaid. Foto: Büro Dünkel

Abgeordnetenbesuch in Winkelhaid

MdL Norbert Dünkel informiert sich an der Grundschule und will helfen

Die Folgen der Corona-Pandemie für den Schulalltag, Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und die Personalausstattung an der Schule waren Gegenstand eines Gesprächs des Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel an der Grundschule in Winkelhaid. Im Treffen mit Schulleiter Roland Dannich und 1. Bürgermeister Michael Schmidt ging es deshalb um die aktuellen Herausforderungen. 

Die Polizei in Bayern bekommt mehr Geld und wird noch Leistungsfähiger. Foto: Pixabay

Bayern erhöht erneut die Ausgaben für die Sicherheit seiner Bürger

Dünkel: „Mit dem Haushalt 2022 setzen wir ein starkes Signal und bleiben Sicherheitsland Nummer 1!“

Ohne Sicherheit ist alles nichts! Das gilt für die Äußere, aber auch für die Innere Sicherheit. Den heimischen Landtagsabgeordnete Norbert Dünkel (CSU) freut es daher, dass auf Initiative der CSU erneut die Ausgaben für die Sicherheit im Freistaat erhöhen werden konnten. „Wir sorgen mit Rekordausgaben von knapp 600 Mio. Euro für unsere Polizeikräfte dafür, dass Bayern auch in Zukunft das sicherste Bundesland bleibt. Unser Ziel ist es, unseren Polizistinnen und Polizisten hochmoderne Polizeiarbeit zu ermöglichen. Das kommt allen Bürgerinnen und Bürgern in unserem Land zugute“,“ so der Abgeordnete.

Wer Jahrzehnte ehrenamtlich in der Feuerwehr Dienst leistet, soll aus Sicht der bayerischen Regierungsfraktionen besonders gewürdigt werden. Foto: Pixabay

Gutscheine für langgediente Feuerwehrleute

MdL Norbert Dünkel: „Wertschätzung für jahrzehntelanges Engagement!“

Auf Initiative des heimischen Landtagsabgeordneten Norbert Dünkel (CSU) stellen die Regierungsfraktionen im Etat des Innenministeriums 530.000 Euro bereit, um Feuerwehr-Jubilare zu ehren. Künftig erhalten alle, die 50 Jahre ehrenamtlichen Dienst für die Freiwilligen Feuerwehren geleistet haben, zum 40-jährigen Jubiläum jedoch noch keinen Gutschein für das Feuerwehr-Erholungsheim erhalten haben, bei der staatlichen Ehrung einen Gutschein für eine Woche Urlaub im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain. 

Solidarität mit der Ukraine

Dünkel: "Die russischen Invasion erfordert den konsequenten Widerstand aller Demokratien!"

Statement von MdL Norbert Dünkel zum russischen Angriff auf die Ukraine: